Veranstaltungsinfo

Hans Mayer und sein Vortrag im Collège de Sociologie im April 1939

Im Rahmen eines Forschungskolloquium am Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg hält Robert Krause (Freiburg) am Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr einen Vortrag über die Rede, die Hans Mayer am 18. April 1939 im Collège de Sociologie in Paris gehalten hat:

> Forschungskolloquium am Frankreich-Zentrum | Heterodoxe Gemeinschaft. Das Collège de Sociologie (1937-1939) in ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive

Der Ankündigungstext für diesen Vortrag: “In Paris unterhielt Hans Mayer als einer der wenigen deutschen Exilanten Verbindungen zum Collège de Sociologie, das unter Leitung von Georges Bataille, Michel Leiris und Roger Callois „das Beziehungsgeflecht zwischen Mythos und Aufklärung“ sezierte (Mayer: Erinnerungen I, S. 239). Dort referierte er am 18. April 1939 über Die Riten der politischen Geheimbünde im romantischen Deutschland. Beabsichtigt ist, Mayers genannten Vortrag sowohl im Kontext seines damaligen Buchprojekts Georg Büchner und seine Zeit als auch der (hinter dem Collège stehenden) esoterischen Groupe Acéphale zu situieren. Aus ideengeschichtlicher und literatursoziologischer Perspektive sind somit Theorie und Praxis von Geheimbünden sowie deutsch-französische Kulturbeziehungen am ‚Vorabend‘ des Zweiten Weltkriegs zu untersuchen. PD Dr. Robert Krause ist akademischer Mitarbeiter am Deutschen Seminar – Neuere deutsche Literatur.”

Referent/Referentin: Robert Krause (Freiburg)
Termin: Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
Ort: HS 1224, KG I
Veranstalter: Frankreichzentrum

Hans Mayer Lecture 2019

Professor Dr. Ernst Osterkamp hält zur Semestereröffnung des Deutschen Seminars der Universität Tübingen einen Vortrag mit dem Titel “Marienbader Bergschluchten”.

Beginn: Donnerstag 24. Oktober 2019 um 18 Uhr c.t.
Ort: Brechtbau, Raum 027

Ernst Osterkamp ist seit Oktober 2017 Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Von 1992 bis 2016 war er Professor für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-­Universität zu Berlin.

Weitere Informationen

_______________________________

Medieninfo vom 15. Oktober 2019

HMG auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Zur Information über die Hans-Mayer-Gesellschaft und ihre Arbeit steht
Heinrich Bleicher-Nagelsmann, der Vorsitzende der HMG, auf der Buchmesse in Frankfurt zur Verfügung.

Der erste Termin ist am

Donnerstag dem 17. Oktober um 11:00 Uhr
am Stand des Talheimer-Verlages
Halle 3.1 Stand A 108.

Weitere Termine am Donnerstag und Freitag können auf Wunsch
telefonisch unter der Rufnummer +49 171 2291 755 oder
per Mail: kontakt@hans-mayer-gesellschaft.de mit dem Vorsitzenden vereinbart werden.

_______________________________

Medieninfo vom 19. Februar 2019

HMG begrüßt »Aschaffenburger Antwort«

Der »Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di« hat bei der Delegiertenkonferenz zu seinem 50jährigen Jubiläum in Aschaffenburg eine Erklärung verabschiedet, in der sich der VS entschieden gegen Hass, Rassismus, Nationalismus, Antisemitismus, Homophobie und Sexismus wendet. “Die Schriftstellerinnen und Schriftsteller des VS sehen den Rechtsruck in unserer Gesellschaft wie auch international mit großer Sorge. Für uns ist Demokratie nicht verhandelbar”, heißt es darin.

Die Hans-Mayer-Gesellschaft begrüßt diese Erklärung nachdrücklich und unterstützt sie, da sie mit den grundsätzlichen Forderungen der HMG übereinstimmt.

Die Erklärung kann hier als pdf geladen werden.